Im Auftrag der GASCADE Gastransport GmbH wird der Neubau der Gasanschlussleitung zwischen Modautal und Gernsheim angestrebt.

Die 16 km lange Rohrleitung mit einem Durchmesser von 500 mm verläuft parallel zu der bereits bestehenden Fernleitung MEGAL. Ihr Verlauf beginnt an der Absperrstation Modautal-Herchenrode im Landkreis Darmstadt-Dieburg und führt zur Erdgasverdichterstation in Gernsheim im Kreis Groß-Gerau.

Diese Gasleitung ist wie die Erdgasfernleitung MIDAL-Süd Loop Bestandteil eines energiewirtschaftlichen Gesamtkonzeptes, das den weiterführenden Transport von Gasmengen ermöglicht, die u. a. über die Ostsee-Pipeline "Nord Stream" Deutschland erreichen und über die geplante Nordeuropäische Erdgasleitung (NEL) sowie über das auszubauende GASCADE Fernleitungsnetz abtransportiert werden sollen.

Auftraggeber:  Bohlen & Doyen Bauunternehmung GmbH
Auftragnehmer:
Schneider Consulting GmbHlogo sce small
 
Schneider Controlling-Consulting GmbHlogo scc small